XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Bad Schwartau

Jodsole- und Moorheilbad

Nordwestlich von Lübeck liegt die Stadt Bad Schwartau, die als Jodsole- und Moorheilbad bekannt ist. Aufgrund des angrenzenden Flusses Schwartau erhielt die im 12. Jahrhundert entstandene Ortschaft ihren heutigen Namen. Die Erste der viel besuchten Solequellen wurde 1895 entdeckt. Zu dieser Zeit entwickelte sich Schwartau bereits zu einem Luftkurort, der für viele Gäste Erholung von den durch die Industrialisierung luftverschmutzten Großstädten bot. Den Startschuss für das Kur- und Badewesen im Ort gab aber Anton Baumann, als er 1901 das „Elisabeth-Sol- und Moorbad“ eröffnete. 1913 erhielt Schwartau dann den amtlichen Beinamen Bad.  

Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Bad Schwartau buchen

© Genet/ Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Sehenswürdigkeiten in Bad Schwartau

Erholung wird in Bad Schwartau groß geschrieben. Die Holstein-Therme liefert mit ihrem großen Wellness-Angebot eine Quelle der Erholung. Die Therme liegt direkt am Kurpark, welcher mit dem Kurparksee und dem Wald Riesebusch zu Spaziergängen und Wanderungen einlädt. Wer die Sehenswürdigkeiten erkunden will, findet im Ortsteil Rensefeld das älteste Gebäude der Stadt, die Kirche St. Fabian und St. Sebastian. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert im spätromanischen und frühgotischen Stil erbaut. Weitere bedeutende Bauwerke sind die Georgskapelle, der Wasserturm sowie zahlreiche Denkmäler.
In Bad Schwartau ist auch die gleichnamige Marmelade Zuhause. Bei dem Werksverkauf kann man aus dem gesamten Schwartau Sortiment wählen. Die bekannte Firma zeigt übrigens auf seinem Logo die sieben Türme der fünf Lübecker Hauptkirchen.