XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Rathaus

Lübecker Rathaus

Als eines der größten und bedeutendsten Rathäuser in Deutschland gilt das Lübecker Rathaus, welches sich vor allem durch die Vereinigung verschiedener Baustile hervorhebt. Vom Beginn des Baus im Jahre 1230 zeugen Teile der Südwand, welche im spätromanischen Stil gefertigt wurden. Obwohl das Gebäude 1308 fertig gestellt wurde, folgten weitere Anbauten, die unter anderem Stile der Spätgotik und der Renaissance einfließen ließen. So treffen hier grün schimmernde Ziegel auf eine blütenweiße Fassade und kleine Türme sowie bunte Wappen zieren die Wände.

Doch auch im Inneren lässt sich der Einfluss verschiedenster Stilepochen erkennen. Wer an einer Führung durch das Rathaus teilnimmt, tritt zunächst in die große Eingangshalle ein, die im Stil der Neugotik gehalten und mit eindrucksvollen Gemälden verziert wurde. Durch das Renaissanceportal gelangt man in den Audienzsaal, der größte Raum im Rathaus. Der heute für Feierlichkeiten genutzte Saal, war einst Sitz des Obergerichts. Spätbarock und Rokoko beeinflussten die Gestaltung des Audienzsaales. Zu den weiteren Räumlichkeiten des Rathauses zählen der Bürgerschafts-, der Hanse- und der Rote Saal sowie die Bürgermeister Ahnengalerie.

Das Lübecker Rathaus ist auch heute noch Sitz der Verwaltung und wird als Tagungsort der Bürgerschaft und ihrer Ausschüsse genutzt. Eine Führung durch das Rathaus ist von Montag bis Samstag möglich.