XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Heiligen Geist Hospital

Krankenhaus und Altenheim

Als eines der ersten Sozialeinrichtungen in Europa wurde das Heiligen-Geist-Hospital 1286 am Koberg errichtet. Nach dem Vorbild von Santo Spirito in Rom veranlassten die wohlhabenden Bürger Lübecks den Bau des Hospitals, das als eines der bedeutendsten Monumentalbauwerke des Mittelalters gilt.

Das Gebäude im Stil der Backsteingotik bot zunächst 100 Kranken und Alten eine Zuflucht. Das Hospital besaß viele Ländereien in und um Lübeck, welche die Versorgung der eigenen sowie anderer Einrichtungen sicherten. Die Betten für die Bewohner standen in der großen Halle des Hospitals ohne Abtrennung. Mit der Umwandlung in ein weltliches Altenheim im frühen 19. Jahrhundert wurden vier Quadratmeter große Kammern aus Holz, sogenannte Kabäuschen, in die Halle gebaut. Noch heute kann man bei einer Führung an einigen Kämmerchen die Namen der damaligen Bewohner erkennen, die bis 1970 hier lebten. Nach einer aufwendigen Renovierung in den 1970ern wurde ein modernes Altenheim mit 85 Betten im Hospital eingerichtet.

Nicht nur die Geschichte des Heiligen-Geist-Hospitals lockt zahlreiche Besucher. Auch die Ausstattung der Dreischiffigen Hallenkirche, die Grabplatten in der Vorhalle sowie der alljährliche Weihnachtsmarkt in den Kabäuschen sind besondere Highlights des Heiligen-Geist-Hospitals.